Das Unternehmen veranstaltet am Dienstag, 26. März um 15.00 Uhr MEZ (10.00 Uhr ET) eine Telefonkonferenz

  • Starkes Umsatzwachstum und verbesserte Margen (GJ 2018 ggü. GJ 2017)
    • Steigerung des Gesamtumsatzes um 24,6 % auf 53,7 Mio. USD
    • Steigerung des Gesamt-Bruttoergebnisses um 41 % auf 29,2 Mio. USD
    • Deutliche Reduzierung der Nettoverluste auf 16,3 Mio. USD
  • FY2018 bereinigtes EBITDA von 6,2 Mio. USD für die WISeKey-Gruppe ohne WISeCoin AG und aufgegebene Geschäftsbereiche nach dem Verkauf der QuoVadis-SSL- und PKI-Geschäfte („QuoVadis-Gruppe“)
  • Mittelzuflüsse in Höhe von 45 Mio. USD aus dem Verkauf der QuoVadis-Gruppe im ersten Quartal 2019 ebneten den Weg für bedeutende Investitionen in IoT-, Blockchain- und AI-Wachstumsinitiativen, die zur Erhöhung der Monetarisierung erforderlich sind, sowie für die vollständige Rückzahlung der Kreditlinie bei ExWorks Capital Fund I, L.P. in Höhe von 25,3 Mio. USD
  • 2019 voraussichtlich ein weiteres Jahr mit einer soliden operativen Leistung im Bereich IoT aufgrund von starken Angeboten zur Absicherung von vernetzten Automobilen mit der ISTANA-Plattform

 

 

ZUG, Schweiz, 25. März 2019 – WISeKey International Holding Ltd („WISeKey-Gruppe“ oder das „Unternehmen“) (SIX: WIHN), ein führendes Unternehmen auf den Gebieten Cybersicherheit und IoT-Lösungen aus der Schweiz, hat heute seine geprüften konsolidierten Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2018 (Zeitraum zum 31. Dezember 2018) bekanntgegeben.

 

 

Finanzkennzahlen für das GJ 2018 WISeKey-Gruppe

(in Mio. USD)

 

US GAAP

2018

2017

Nettoumsatz aus fortgeführten Geschäftsbereichen

34,3

33,7

Nettoumsatz aus aufgegebenen Geschäftsbereichen

19,4

9,4

 

53,7

43,1

Bruttogewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen

16,0

15,8

Bruttogewinn aus aufgegebenen Geschäftsbereichen

13,2

4,9

 

29,2

20,7

Operativer Verlust, wie berichtet (fortgeführt)

(9,1)

(7,9)

WISeKey zuzurechnender Nettoverlust (wie berichtet)

(16,3)

(24,3)

   

Nicht-GAAP

2018

2017

EBITDA

(8,5)

(8,4)

Bereinigtes EBITDA

(3,5)

(1,8)

WISeKey zuzurechnender bereinigter Nettogewinn/(-verlust)

(3,5)

(0,2)

   

Zahlungsmittel und verfügungsbeschränkte Zahlungsmittel

11,2

12,2

 

 

Finanzkennzahlen GJ 2018 WISeKey-Gruppe ohne WISeCoin AG und aufgegebene Geschäftsbereiche (QuoVadis-Gruppe)

Nicht-GAAP
in Tsd. USD

GJ 2018

 

 

Nettoumsatz

43.285

Umsatzkosten

(18.319)

Bruttogewinn

24.966

 

 

Sonstige betriebliche Erträge

289

Aufwendungen für Forschung und Entwicklung

(5.306)

Aufwendungen für Vertrieb und Marketing

(5.772)

Aufwendungen für die allgemeine Verwaltung

(12.842)

EBITDA

1.335

 

 

Nicht-GAAP-Anpassungen:

 

Nicht liquiditätswirksame Posten

 

Aktienbasierte Vergütung

1.660

Mit Eigenkapitalinstrumenten beglichene Aufwendungen

1.685

Einmalige Kosten

 

Rechtsberatungshonorare mit Bezug auf F&Ü

1.294

Beratungshonorare mit Bezug auf F&Ü

183

Bereinigtes EBITDA

6.157

   

 

 

 

WISeKey-Gruppe Anstieg des Gesamtumsatzes 2018 um 24,6 %

Carlos Moreira, Gründer und CEO der WISeKey-Gruppe, erklärte dazu: „Der Gesamtumsatz im Geschäftsjahr 2018 ist gegenüber Geschäftsjahr 2017 um 10,6 Mio. USD oder 24,6 % gestiegen. Das Wachstum wurde durch höhere Umsätze in den Geschäftsbereichen Cybersicherheit und IoT sowie durch bestehende und neue Kunden vorangetrieben. Die Kundenakzeptanz hat weiter an Fahrt aufgenommen und erreichte Ende 2018 in allen Regionen eine Zahl von mehr als 4.500 Kunden.“

Herr Moreira fuhr fort: „Wir sahen eine starke Nachfrage und höhere Akzeptanz im Bereich der Halbleiterprodukte von WISeKey für IoT mit eingebetteter Sicherheit, Produkten, die gegen Cybersicherheitsangriffe immun sind, in Segmenten wie vernetzte Automobile, Blockchain, Verhinderung von illegalem Handel, der Branche für Luxusartikel und industrielles IoT.

Das Umsatzwachstum resultierte im Wesentlichen aus höheren Erträgen aus der Entwicklung der ISTANA-Plattform und dem anschließenden Verkauf von Lizenzen und Rechten an Daimler, der Entwicklung unserer Partnerschaft mit Cisco für Halbleiterprodukte, neuen Kunden im Banken- und Rechtssektor sowie einer größeren geografischen Präsenz in Europa, einschließlich Deutschland. In den Umsatzerlösen des Geschäftsjahres 2018 war auch der Umsatz der QuoVadis-Gruppe für ein ganzes Jahr im Vergleich zu rund neun Monaten im Geschäftsjahr 2017 enthalten (die Übernahme der QuoVadis-Gruppe wurde im April 2017 abgeschlossen).

 

 

 

WISeKey-Gruppe Nettoumsatz nach Regionen

Zwölfmonatszeitraum zum 31. Dezember

in Mio. USD

2018

% des Gesamt-umsatzes

2017

% des Gesamt-umsatzes

Europa

31,5

59 %

21,8

51 %

Nordamerika

19,4

36 %

16,3

38 %

Asien-Pazifik-Region

2,6

5 %

3,7

8 %

Lateinamerika

0,2

0 %

1,3

3 %

Nicht-GAAP-Nettoumsatz (Summe)

53,7

100 %

43,1

100 %

 

In Europa waren die Hauptgründe für unser Wachstum der höhere Umsatz mit der ISTANA-Plattform und die Geschäftsmöglichkeiten mit Daimler, die insgesamt über 4 Mio. USD lagen. Unsere Präsenz bei Identifikationsdiensten im Banken- und Rechtssektor erhöhte sich auf über 0,7 Mio. USD bzw. 0,5 Mio. USD, während das Wachstum unseres Geschäftes in Deutschland zu einem Umsatzanstieg von über 1,0 Mio. USD führte.

Im Geschäftsjahr 2018 stieg der Umsatz mit Kunden in Nordamerika um 19 % oder 3,1 Mio. USD auf 19,4 Mio. USD. Über 2 Mio. USD des Wachstums in Nordamerika wurde durch die Entwicklung unserer Partnerschaft mit Cisco in unserem Halbleitergeschäft generiert. Das verbleibende Wachstum ist auf das mPKI-Geschäft zurückzuführen, das in unserem Geschäft mit Sitz in Bermuda einen Umsatzanstieg von 6 % gegenüber dem Vorjahr verzeichnete. Darüber hinaus konnte der Umsatz der im April 2017 erworbenen QuoVadis-Geschäftseinheiten für die gesamten 12 Monate des Jahres 2018 ergebniswirksam erfasst werden, während er im Geschäftsjahr 2017 nur für den Zeitraum vom 3. April bis 31. Dezember 2017  konsolidiert werden konnte.

 

WISeKey-Gruppe Steigerung des Bruttogewinns um 40 %

Entsprechend der Umsatzsteigerung stieg unser Bruttogewinn um 8,5 Mio. USD. Unsere Bruttogewinnmarge erreichte 54,3% im Geschäftsjahr 2018 gegenüber 48,0 % im Geschäftsjahr 2017. Dies ist vor allem auf den erhöhten Beitrag unserer mPKI-Aktivitäten zurückzuführen, die softwarebasiert sind und somit niedrigere Umsatzkosten verursachen.

 

WISeKey-Gruppe EBITDA

Das EBITDA der WISeKey-Gruppe blieb im Geschäftsjahr 2018 mit einem Verlust von 8,5 Mio. USD stabil, verglichen mit einem Verlust von 8,4 Mio. USD im Geschäftsjahr 2017.

Ohne die WISeCoin AG und die aufgegebenen Geschäftsbereiche belief sich das EBITDA des Geschäftsjahres 2018 auf 1,3 Mio. USD positiv und das bereinigte EBITDA (ohne nicht liquiditätswirksame und einmalige Aufwendungen) auf 6,2 Mio. USD positiv.

 

 

 

 

 

 

 

WISeKey-Gruppe Nettoverluste deutlich reduziert

Nicht-GAAP-konforme konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung

Zwölfmonatszeitraum zum 31. Dezember

in Tsd. USD

2018

 

2017

 

 

 

 

Nettoumsatz

53.692

 

43.078

Umsatzkosten

(24.515)

 

(22.386)

Bruttogewinn

29.177

 

20.692

 

 

 

 

Sonstige betriebliche Erträge

316

 

1.526

Aufwendungen für Forschung und Entwicklung

(8.106)

 

(7.386)

Aufwendungen für Vertrieb und Marketing

(8.598)

 

(6.254)

Aufwendungen für die allgemeine Verwaltung

(24.741)

 

(22.088)

Betriebliche Aufwendungen (Summe)

(41.129)

 

(34.202)

Betriebliche Erträge/(Verluste)

(11.952)

 

(13.510)

 

 

 

 

Nichtbetriebliche Erträge

2.243

 

769

Gewinn/(Verlust) aus derivativen Verbindlichkeiten

 

(98)

Gewinn/(Verlust) aus Schuldentilgungen

 

(7.067)

Zinsen und Amortisierung von Disagios

(1.206)

 

(1.501)

Nichtbetriebliche Aufwendungen

(5.502)

 

(4.380)

Gewinn/(Verlust) vor Ertragsteueraufwand

(16.417)

 

(25.787)

 

 

 

 

Ertragsteuer(-aufwand)/-realisierung

152

 

1.037

Nettogewinn/(-verlust)

(16.265)

 

(24.750)

 

Der Nettoverlust im Geschäftsjahr 2018 wurde deutlich auf 16,3 Mio. USD reduziert, verglichen mit 24,8 Mio. USD im Geschäftsjahr 2017. Dies ist im Wesentlichen auf einen Rückgang der nichtbetrieblichen Aufwendungen um 7,8 Mio. USD, die in Bezug zu einmaligen finanziellen Belastungen im Geschäftsjahr 2017 standen, einschliesslich einer Tilgung der Schulden in Höhe von 7,1 Mio. USD aus der Änderung der Kreditlinie bei ExWorks zurückzuführen.

Die WISeKey-Gruppe weist aufgrund ihrer Anlagestrategie und neuer und innovativer Geschäftsbereiche wie WISeCoin weiterhin eine stark belastende Kostenstruktur auf. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Abschnitten zu den betrieblichen Aufwendungen.

 

WISeKey-Gruppe Analyse der betrieblichen Aufwendungen im GJ 2018

Die gesamten betrieblichen Aufwendungen stiegen um 20,2 % oder 6,9 Mio. USD von 34,2 Mio. USD auf 41,1 Mio. USD, um der Entwicklungsstrategie von WISeKey zu entsprechen. Darüber hinaus wurden im Geschäftsjahr 2018 die betrieblichen Aufwendungen für die QuoVadis-Geschäftseinheiten für das Gesamtjahr konsolidiert, während sie im Geschäftsjahr 2017 nur für den Zeitraum vom 3. April bis zum 31. Dezember 2017 (d. h. ab dem Zeitpunkt der Übernahme) konsolidiert wurden. Die betrieblichen Aufwendungen der QuoVadis-Geschäftseinheiten beliefen sich im Zeitraum vom 3. April bis zum 31. Dezember 2017 auf 3,1 Mio. USD, was einen Nettoanstieg der betrieblichen Aufwendungen um 11.1 % oder 3,8 Mio. USD bedeutet, wenn dieser Faktor nicht berücksichtigt wird.

Die Aufwendungen für F&E stiegen um 0,7 Mio. USD oder um 0,3 Mio. USD, wenn die Auswirkungen der Forschungs- und Entwicklungskosten von QuoVadis, die im Geschäftsjahr 2017 nicht in WISeKey konsolidiert wurden, nicht berücksichtigt werden (0,4 Mio. USD). Im Geschäftsjahr 2018 wurde eine aktienbasierte Ausgleichszahlung für F&E in Höhe von 0,1 Mio. USD verbucht (ggü. null USD im Geschäftsjahr 2017). Die verbleibenden zusätzlichen Ausgaben für Forschung und Entwicklung sollen die Entwicklung neuer und bestehender Produktlinien unterstützen, wie beispielsweise der ISTANA-Plattform für die Automobilindustrie und WISePhone.

Die Aufwendungen für Vertrieb und Marketing („V&M“) stiegen um 2,3 Mio. USD oder um 2,2 Mio. USD, wenn die Auswirkungen der Aufwendungen für V&M von QuoVadis, die im Geschäftsjahr 2017 nicht in WISeKey konsolidiert wurden, nicht berücksichtigt werden (0,1 Mio. USD). Bei den Aufwendungen für den Vertrieb führte der Ausbau unseres Vertriebsteams in Europa und Nordamerika zu einer zusätzlichen Belastung in Höhe von 1,5 Mio. USD. Im Marketingbereich sollten unsere Investitionen in Höhe von 0,6 Mio. USD in mehrere kritische Unternehmungen, darunter die Blockchain Research Initiative und unsere erfolgreichen Blockchain Davos Round Table-Veranstaltungen, die Aufmerksamkeit auf die Vorteile der Blockchain-Technologie lenken, die ein zentrales Dienstleistungsangebot von WISeCoin sein wird. Im Geschäftsjahr 2018 wurde eine aktienbasierte Vergütung von 0,6 Mio. USD verbucht, verglichen mit 0,5 Mio. USD im Geschäftsjahr 2017, was einem Anstieg um 0,1 Mio. USD entspricht.

 

Die Aufwendungen für die allgemeine Verwaltung stiegen um 2,6 Mio. USD, blieben allerdings auf dem gleichen Niveau, wenn die Auswirkungen der Aufwendungen für die allgemeine Verwaltung von QuoVadis, die im Geschäftsjahr 2017 nicht in WISeKey konsolidiert wurden, nicht berücksichtigt werden (2,6 Mio. USD).

Mit der Entwicklung und Einführung von WISeCoin, die zum Erhalt des „Non-Action-Letter“ der FINMA führte, der es uns ermöglichen wird, unser Security Token-Angebot („STO“) 2019 voranzutreiben, waren für uns Kosten in Höhe von rund 1,2 Mio. USD verbunden. Es gelang uns jedoch, die Kosten im Zusammenhang mit der Entwicklung von WISeCoin auszugleichen, indem andere Komponenten der Aufwendungen für die allgemeine Verwaltung effektiv reduziert wurden: Unsere Kosten für Rechtsberatungshonorare reduzierten sich aufgrund der Einstellung eines Legal Chief Counsel um 1,0 Mio. USD. Die Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen verringerten sich um 0,8 Mio. USD, der Steueraufwand für nicht ergebniswirksame Steuern wurde um 0,3 Mio. USD gesenkt und im Geschäftsjahr 2018 hatten wir im Vergleich zum Geschäftsjahr 2017 keine Übernahmen zu verzeichnen.

Die Hauptkomponenten unserer Aufwendungen für die allgemeine Verwaltung sind nachstehend aufgeführt:

Non-GAAP Aufwendungen für die allgemeine Verwaltung (Summe)

Zwölfmonatszeitraum zum 31. Dezember

 

Zwölfmonatszeitraum zum 31. Dezember

in Tsd. USD

2018

 

2017

Personalbezogene Kosten

12.845

 

10.152

Der allgemeinen Verwaltung zuzuordnende Abschreibungen und Amortisationen

2.231

 

1.884

Rechtsberatungs- und Beratungshonorare

4.650

 

4.456

Miete, Büro, IT und Versicherung

2.740

 

2.291

Der allgemeinen Verwaltung zuzuordnende aktienbasierte Vergütungen

967

 

1.765

Nicht gewinnbezogene Steueraufwendungen

380

 

643

Wertminderungsverluste in Bezug auf Kundenverträge

276

 

188

Sonstige betriebliche Aufwendungen für die allgemeine Verwaltung

652

 

709

Aufwendungen der Gruppe für die allgemeine Verwaltung (Summe)

24.741

 

22.088

 

 

Wir gehen davon aus, dass die Aufwendungen für die allgemeine Verwaltung auch in zukünftigen Zeiträumen zunehmen werden, um unser Wachstum und unsere strategischen Initiativen zu unterstützen. Die erwarteten Kosten umfassen die Kosten für:

  • Expansionsstrategie: Für potenzielle Übernahmen sind zusätzliche Kosten für Rechtsberatung, Prüfung und Buchhaltung sowie andere der allgemeinen Verwaltung zuzurechnenden Honorare erforderlich.
  • WISeKey STO: Mit der Ausgabe von WISeCoin werden voraussichtlich zusätzliche Rechtsberatungs- und Beratungskosten entstehen.
  • Aktienoptionsplan für Mitarbeiter: Zuwendungen zur Unterstützung unserer Mitarbeiterbindungsstrategie werden sich auf alle Kostenkategorien auswirken, einschließlich der Kostenkategorie allgemeine Verwaltung
  • Während wir unsere Expansionsstrategie fortsetzen, werden die Ausgaben für Vertrieb und Marketing sowie Forschung und Entwicklung weiter steigen

Wenn sich das Geschäft stabilisiert, werden wir unsere Anstrengungen auf die Reduzierung unserer Kostenstruktur richten.

 

Im Geschäftsjahr 2017 verzeichneten wir unter den sonstigen betrieblichen Erträgen einen einmaligen Kredit in Höhe von 1,4 Mio. USD, den unser französisches Geschäft nach der Neuverhandlung eines ungünstigen Vertrags erhalten hatte, was zu einer Senkung der gesamten betrieblichen Aufwendungen in diesem Jahr führte, während es im Geschäftsjahr 2018 keinen ähnlichen Vorgang gab.

 

Starke Position bei Zahlungsmitteln unterstützt Wachstumsinitiativen

Die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente beliefen sich am 31. Dezember 2018 auf 11,2 Mio. USD, gegenüber 12,2 Mio. USD am 31. Dezember 2017, wobei der leichte Rückgang auf die Erfüllung bestimmter Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Verkauf der QuoVadis-Gruppe zurückzuführen ist.

Anfang 2019 erhielten wir aus dem Verkauf der QuoVadis-Gruppe an DigiCert einen Nettozahlungsmittelzufluss von 37,7 Mio. USD (Gesamterlös von 45 Mio. USD). WISeKey verwendete den Zahlungsmittelerlös, um die Kreditlinie bei ExWorks Capital Fund I, LP in Höhe von 25,3 Mio. USD vollständig zurückzuzahlen. Dadurch wurde die Finanzlage des Unternehmens erheblich verbessert und der Weg für bedeutende Investitionen in Wachstumsinitiativen geebnet.

 

Prognose für 2019 und darüber hinaus bleibt stark

Wir haben verschiedene Initiativen ergriffen, um neue Einnahmequellen zu erschließen, unsere Kundenbasis zu vergrößern und unsere geografische Präsenz zu erweitern. Diese Initiativen sollten die Auswirkungen des Verkaufs der QuoVadis SSL- und PKI-Geschäfte an DigiCert schrittweise ausgleichen.

Diese Initiativen umfassen:

  • deutlich mehr Vertriebsmitarbeiter, um die erhöhte Nachfrage nach starken Sicherheits-, Authentifizierungs-, Markenschutz- und Fälschungssicherungsdiensten zu nutzen, da Cybersicherheit/IoT in Segmenten wie denen für vernetzte Geräte, vernetzte Automobile, Luxusprodukte sowie den Pharma- und Bank-/Finanzsektoren immer mehr Verbreitung findet
  • Entwicklung der WISeKey Foresight-Plattform, die auf VaultIC-IoT-Chipsätzen generierte APIs und Schlüssel als Basis für Cybersicherheits-IoT-Dienste verwendet
  • Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie das Kerngeschäft des IoT durch Entwicklung und Angebot zusätzlicher innovativer Produkte und Lösungen zur weiteren Stärkung unserer Position als führender Anbieter von sicheren und vertrauenswürdigen Blockchain-Architekturen

Daher erwarten wir für 2019 ein weiteres Jahr mit starker finanzieller und operativer Leistung in unseren Geschäftsbereichen Cybersicherheit und IoT aufgrund von Folgendem:

  • Einen höheren Umsatz durch die ISTANA-Plattform aufgrund von abgeschlossenen strategischen Verträgen, insbesondere für die chinesischen Märkte
    • WISeKey stieg 2017 in die Branche für vernetzte Automobile ein, indem das Unternehmen der Daimler AG eine sichere Möglichkeit bot, die Authentizität verschiedener Fahrzeugkomponenten zu überprüfen, die Kommunikation an Bord zu schützen und drahtlose Softwareupdates bereitzustellen. Darüber hinaus können Mitarbeiter, Händler und Zulieferer mit der ISTANA PKI-Technologie von jedem Ort aus auf Fahrzeugkomponenten zugreifen, um mechanische/technische Probleme zu diagnostizieren und Software zu aktualisieren. Zusätzlich können Benutzer sicher über Smartphones und andere Geräte mit den intelligenten Funktionen eines Fahrzeugs interagieren.
    • Ende 2018 festigte WISeKey seine Rolle in der Branche für vernetzte Automobile, indem es Daimler eine unbefristete Lizenz für die Verwendung bestimmter ISTANA PKI-Module in seinen Fahrzeugen gewährte.
    • WISeKey wird seine ISTANA PKI-Plattform weiter zu einer attraktiven Lösung zur Sicherung verschiedener IoT-Anwendungen ausbauen.
  • Monetarisierung der Blockchain-Plattform von WISeKey und der zugehörigen Dienste
    • WISeKey Blockchain-Kompetenzzentren. WISeKey baut in Zusammenarbeit mit dem Blockchain Research Institute (BRI) weltweit eine Reihe miteinander verbundener Blockchain-Kompetenzzentren auf, um die schnelle Anpassung und Integration von blockchainbasierten Lösungen zu erleichtern und eine engere Zusammenarbeit zwischen dem öffentlichen, privaten und akademischen Sektor zu fördern.
    • Von jedem Blockchain-Kompetenzzentrum wird erwartet, dass es eine besondere Expertise entwickelt, die von allen Zentren gemeinsam genutzt werden kann. So wird das Blockchain-Kompetenzzentrum in Buenos Aires beispielsweise die Entwicklung bestimmter Plattformen und Anwendungen zur Bekämpfung von Fälschungen, unerlaubtem Handel und Korruption anführen, während sich das Genfer Blockchain-Kompetenzzentrum auf Fintech konzentrieren wird, insbesondere Anwendungen im Bereich des digitalen Bankings für Privatkunden und für den Rohstoffhandel.
  • Einen margenstarken Umsatz aus dem Verkauf des WISePhone
    • WISePhone, das erste Blockchain-Mobiltelefon aller Zeiten, wurde Ende 2018 als erstes sicheres Blockchain-Telefon mit Sicherheitsfunktionen auf Unternehmensniveau eingeführt, das durchgängige verschlüsselte Kommunikation und fortschrittliche sichere Speichertechnologie integriert. WISePhone ist eine kostengünstige und flexible Plattform, die Effizienz und Mobilität fördert und gleichzeitig das geistige Eigentum und die Vertraulichkeit schützt, indem öffentliche Netzwerke und mobile Geräte in hochsichere Kommunikationskanäle für Unternehmen umgewandelt werden.
  • Einnahmen aus WISeCoin, der für die zweite Hälfte des Jahres 2019 geplant ist
    • WISekey erhielt den „Non-Action-Letter“ der FIMNA und kann somit das Security Token Offering (STO) für WISeCoin starten. WISeCoin ist eine Methode zur Überprüfung, Identifizierung und Bezahlung zwischen verbundenen Objekten. WISeCoin bietet hochgesicherte Lösungen wie Hardware-Wallets mit Biometriefunktionen, integrierte Austauschplattformen, Blockchain-fähige Halbleiter von MicroChips und NFC-gestützte kontaktlose Zahlungslösungen. WISeKey geht davon aus, im zweiten Halbjahr 2019 Einnahmen zu generieren, indem den Benutzern für jede Transaktion, die über die Plattform abgewickelt wird, eine Gebühr für Mikroservices berechnet wird.
  • Höheren Einnahmen mithilfe von WISeAuthentic, der Technologie gegen illegalen Handel, die sich jetzt von Luxusprodukten auf andere Sektoren ausdehnt.
    • NanoSEAL: WISeKey hat seine Markenschutz- und Logistikangebote mit dem neuen Sicherheitselement NanoSealRT mit NFC-Funktion optimiert, einer innovativen Lösung, die Objekten eine eindeutige Identität bietet und ihnen ermöglicht, sich gegenseitig zu authentifizieren und online miteinander zu kommunizieren. Durch die Kombination von innovativen Eigenschaften wie einem mit Android und iOS 12 kompatiblen Authentifizierungsalgorithmus, einer Manipulations-/Öffnungserkennung und effizienter Funkkommunikation in kleinen Etiketten kann NanoSealRT von WISeKey die Rückverfolgbarkeit von Waren und den direkten Kontakt von Marken mit Verbrauchern verbessern.
    • WISeTrustBoot: Im Januar 2019 hat WISeKey WISeTrustBoot eingeführt, eine vielseitige, plattformunabhängige Lösung, die Vertrauen in IoT-Geräte schafft, indem die Authentizität der Startsequenz und der Firmware überprüft wird. Diese Kombination baut auf der Stärke unserer manipulationssicheren Sicherheitselemente, hochmoderne Krypto-Bibliotheken und starke digitale Signaturen auf.
  • Größerer Marktanteil und beschleunigter Umsatz in den USA, wo wir bereits stark vertreten sind.
  • Größere geografische Präsenz, da wir weiterhin mithilfe von Absichtserklärungen in China und Saudi-Arabien in neue Gebiete vordringen. 
  • Ungenutzte potenzielle Synergien mit globalen Organisationen dank einer Partnerschaftsvereinbarung mit DigiCert zur Erkundung gemeinsamer Möglichkeiten auf dem IoT-Markt unter Nutzung unserer kombinierten Produkte zur Verbesserung gemeinsamer Angebote. 
  • Mögliche Übernahmen zur Unterstützung unseres Geschäftsplans für die Expansion in bestehende oder neue Bereiche.

Schließlich verfolgen wir weiterhin unser Ziel, an der NASDAQ notiert zu werden. Wir sind der Ansicht, dass eine solche Notierung unsere Aktionärsbasis erweitern, unser Profil bei bestehenden und potenziellen Investoren erhöhen und für Liquidität sorgen wird.

 

Telefonkonferenz und Webcast

Carlos Moreira, CEO, und Peter Ward, CFO laden am Dienstag, 26. März 2019, um 15.00 Uhr MEZ/10.00 Uhr ET) zu einer Telefonkonferenz ein, um über diese Ergebnisse, die neuesten Geschäftsentwicklungen und Wachstumsinitiativen zu sprechen. Auf die vorbereiteten Kommentare folgt eine Frage- und Antwortrunde.

 

Interessenten können an der Telefonkonferenz teilnehmen, indem sie sich über folgende Nummern einwählen:

 

USA & Kanada:                                                  877 445-9755

Schweiz (Festnetz/mobil):                           0 800 835 525 / 0 800 891 374

Spanien (Festnetz/mobil):                           900 834 236 / 900 834 876             

Vereinigtes Königreich (Festnetz):           0 800 756 3429

Deutschland (Festnetz/mobil):                  0 800 182 0040 / 0 800 184 4713

Frankreich (Festnetz)/nicht in Monaco: 0 800 912 848

Niederlande (Festnetz/mobil):                  0 800 023 4340 / 0 800 022 3580

Italien (Festnetz/mobil):                                               800 791 612 / 800 796 508

 

Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie sich bitte ungefähr fünf Minuten vor Beginn ein. Die Telefonkonferenz wird gleichzeitig auch per Webcast im Internet über den folgenden Link übertragen https://78449.themediaframe.com/dataconf/productusers/wihn/mediaframe/29150/indexl.html. Dieser Link wird auch im Bereich für Anleger auf der Website von WISeKey veröffentlicht: http://wisekey.com/investors/.

 

Nicht GAAP-konforme Kennzahlen

 

Am 21. Dezember 2018 unterzeichnete WISeKey einen Kaufvertrag, um die SSL- und PKI-Geschäfte von QuoVadis an DigiCert Inc. (die QuoVadis-Gruppe) zu verkaufen. Während der Verkauf im ersten Quartal 2019 abgeschlossen war, bewertete WISeKey den Kaufvertrag gemäß ASC 205 und gelangte zu dem Schluss, dass das Geschäft die Anforderung zur Klassifizierung „als zur Veräußerung gehalten“ (zum 31. Dezember 2018) erfüllte und somit als aufgegebener Geschäftsbereich qualifiziert wurde. Dies führte dazu, dass die Ergebnisse sowie Vermögenswerte und Verbindlichkeiten der QuoVadis-Gruppe in der konsolidierten Gewinn- und Verlustrechnung und konsolidierten Bilanz separat dargestellt werden. Die Geschäftsleitung von WISeKey hat jedoch die Finanzzahlen für 2018 auf konsolidierter Basis überprüft, einschließlich der Ergebnisse aus aufgegebenen Geschäftsbereichen.

 

Bei der Führung der Geschäfte von WISeKey auf einer konsolidierten Basis entwickelt die Geschäftsleitung von WISeKey einen jährlichen Geschäftsplan, der von unserem Vorstand genehmigt wird und nicht GAAP-konforme Kennzahlen verwendet. Bei der Messung der Leistung anhand dieses Plans bezieht die Geschäftsleitung die tatsächlichen oder potenziellen Auswirkungen auf diese nicht GAAP-konformen Kennzahlen aus Maßnahmen ein, die ergriffen werden, um Kosten mit dem Ziel zu senken, unsere Bruttomarge und operative Marge zu erhöhen, und wenn angemessene Forschungsniveaus und Entwicklungsbemühungen beurteilt werden. Zusätzlich zieht die Geschäftsleitung diese nicht GAAP-konformen Kennzahlen hinzu, wenn Entscheidungen über Ausgaben für Produkte, administrative Budgets und andere betriebliche Aufwendungen getroffen werden. Wir vertreten die Auffassung, dass diese nicht GAAP-konformen Kennzahlen in Verbindung mit den GAAP-Ergebnissen und den Korrelationen zu den entsprechenden GAAP-Kennzahlen ein besseres Verständnis der Geschäftsergebnisse des Unternehmens und der Faktoren und Trends ermöglichen, die Einflüsse auf die Geschäfte von WISeKey haben. Wir vertreten die Auffassung, dass sie Anlegern ermöglichen, zusätzlich Vergleiche zu unseren Geschäftsergebnissen zu ziehen, unsere Liquidität und Kapitalsituation zu bewerten und unsere Finanzleistung ohne den Effekt von Aufwendungen, die nicht mit dem Geschäftsbetrieb, bestimmten zahlungsunwirksamen Aufwendungen in Zusammenhang mit Übernahmen und aktienabhängigen Vergütungsaufwendungen in Zusammenhang stehen, zu analysieren, die Trends in der zugrunde liegenden Leistung von WISeKey verundeutlichen könnten. Diese Informationen versetzen Anleger auch in die Lage, Finanzergebnisse zwischen Zeiträumen zu vergleichen, in denen bestimmte Positionen unabhängig von der Geschäftsleistung variieren. Zusätzlich erlauben sie eine größere Transparenz in Bezug auf Schlüsselkennzahlen, die von der Geschäftsleitung verwendet werden.

 

Diese nicht GAAP-konformen Kennzahlen werden zusätzlich und nicht als Ersatz für oder als vorrangige Kennzahlen für die Geschäftsergebnisse bereitgestellt, die im Einklang mit GAAP erstellt werden. Die Präsentation dieser oder anderer ähnlicher Positionen in den nicht GAAP-konformen Finanzergebnissen von WISeKey sollten nicht so interpretiert werden, als ob sie implizieren, dass diese Positionen einmalig, selten oder ungewöhnlich seien. Korrelationen dieser nicht GAAP-konformen Kennzahlen zu den am besten vergleichbaren Kennzahlen, die gemäß GAAP berechnet wurden, werden im Abschnitt zum Jahresabschluss in dieser Pressemitteilung in einer Aufstellung mit dem Titel „Finanzielle Korrelation von GAAP- zu nicht GAAP-konformen Ergebnissen (ungeprüft)“ bereitgestellt.

 

Nicht-GAAP zu GAAP-Überleitungen

 

 

Zwölfmonatszeitraum zum 31. Dezember 2018

 

Zwölfmonatszeitraum zum 31. Dezember 2017

Konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung

 

Nicht-GAAP anpassende Posten

 

 

 

Nicht-GAAP anpassende Posten

 

in Tsd. USD

Nicht-GAAP

Umgliederung aufgegebener Geschäftsbereiche

US GAAP

 

Nicht-GAAP

Umgliederung aufgegebener Geschäftsbereiche

US GAAP

 

 

 

 

 

 

 

 

Nettoumsatz

53.692

(19.412)

34.280

 

43.078

(9.404)

33.674

Umsatzkosten

(24.515)

6.196

(18.319)

 

(22.386)

4.516

(17.870)

Bruttogewinn

29.177

(13.216)

15.961

 

20.692

(4.888)

15.804

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonstige betriebliche Erträge

316

(28)

288

 

1.526

1.526

Aufwendungen für Forschung und Entwicklung

(8.106)

2.801

(5.305)

 

(7.386)

2.047

(5.339)

Aufwendungen für Vertrieb und Marketing

(8.598)

2.826

(5.772)

 

(6.254)

1.795

(4.459)

Aufwendungen für die allgemeine Verwaltung

(24.741)

10.509

(14.232)

 

(21.945)

6.544

(15.401)

Betriebliche Aufwendungen (Summe)

(41.129)

16.108

(25.021)

 

(34.059)

10.386

(23.673)

Betriebliche Erträge/(Verluste)

(11.952)

2.892

(9.060)

 

(13.367)

5.498

(7.869)

 

 

 

 

 

 

 

 

Nichtbetriebliche Erträge

2.243

(62)

2.181

 

769

(7)

762

Gewinn/(Verlust) aus derivativen Verbindlichkeiten

 

(98)

(98)

Gewinn/(Verlust) aus Schuldentilgungen

 

(7.067)

6.511

(556)

Zinsen und Amortisierung von Disagios

(1.206)

1.056

(150)

 

(1.501)

958

(543)

Nichtbetriebliche Aufwendungen

(5.502)

2.676

(2.826)

 

(4.523)

2.772

(1.751)

Gewinn/(Verlust) vor Ertragsteueraufwand

(16.417)

6.562

(9.855)

 

(25.787)

15.732

(10.055)

 

 

 

 

 

 

 

 

Ertragsteuer(-aufwand)/-realisierung

152

(205)

(53)

 

1.037

(1.108)

(71)

Gewinn/(Verlust) aus fortgeführten Geschäftsbereichen, netto

(16.265)

6.357

(9.908)

 

(24.750)

14.624

(10.126)

 

 

 

 

 

 

 

 

Gewinn/(Verlust) aus aufgegebenen Geschäftsbereichen

(6.357)

(6.357)

 

(14.624)

(14.624)

Nettogewinn/(-verlust)

(16.265)

(16.265)

 

(24.750)

(24.750)

 

 

GAAP to Non-GAAP Operativer Verlust und Nettoverlust

(in Mio. USD)

2018

2017

Operativer Verlust, wie berichtet

(9,1)

(7,9)

Nicht-GAAP-Anpassungen:

  

Operativer Verlust aus aufgegebenen   Geschäftsbereichen

(2,9)

(5,5)

Abschreibungen

1,4

1,4

Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte

0,5

1,9

PPA-Abschreibungen

1,6

1,7

EBITDA

(8.5)

(8.4)

Nicht-GAAP-Anpassungen

 

 

Aktienbasierte Vergütung

1,7

2,2

Mit Eigenkapitalinstrumenten beglichene Aufwendungen

1,7

Rechtsberatungshonorare mit Bezug auf F&Ü

1,3

2,6

Beratungshonorare mit Bezug auf F&Ü

0,3

1,8

Bereinigtes EBITDA

(3,5)

(1,8)

   

WISeKey zuzurechnender Nettoverlust (wie berichtet)

(16,3)

(24,3)

Nicht-GAAP-Anpassungen:

  

Nettoverlust aus aufgegebenen Geschäftsbereichen

Aktienbasierte Vergütung

1,7

2,2

Mit Eigenkapitalinstrumenten beglichene Aufwendungen

1,7

Abschreibungen

1,4

1,4

Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte

0,5

1,9

PPA-Abschreibungen

1,6

1,7

Rechtsberatungshonorare mit Bezug auf F&Ü

1,3

2,6

Beratungshonorare mit Bezug auf F&Ü

0,3

1,8

Schuldentilgungen

7,1

Gewinn aus der Liquidation einer Tochtergesellschaft

Amortisierung von Disagios

1,2

1,5

Finanzierungskosten

2,8

3,9

Latente Steuerabschreibung

0,3

WISeKey zuzurechnender bereinigter Nettoverlust

(3,5)

(0,2)

 

 

 

 

 

GAAP to Non-GAAP Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

(in Mio. USD)

2018

2017

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente (wie berichtet)

9,2

9,6

Verfügungsbeschränkte Zahlungsmittel (wie berichtet)

0,6

Nicht-GAAP-Anpassungen:

 

 

Zur Veräußerung gehaltene Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

1,4

3,6

Zahlungsmittel und verfügungsbeschränkte Zahlungsmittel (Summe)

11,2

12,2

 

 

 

 

Zwölfmonatszeitraum zum 31. Dezember 2018

Nicht-GAAP-konforme konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung

Nicht-GAAP

 

Nicht-GAAP

Anpassung

Nicht-GAAP

Anpassung 

Nicht-GAAP

in Tsd. USD

WISeKey-Gruppe ohne WISeCoin AG und beendete Geschäftstätigkeiten

WISeCoin AG

 

Gruppenkonsolidierung einschliesslich beendete Geschäftstätigkeiten

WISeKey-Gruppe

 

 

 

 

 

Nettoumsatz

43.285

10.407

53.692

Umsatzkosten

(18.319)

(6.196)

(24.515)

Bruttogewinn

24.966

4.211

29.177

 

 

 

 

 

Sonstige betriebliche Erträge

289

27

316

Aufwendungen für Forschung und Entwicklung

(5.306)

(2.800)

(8.106)

Aufwendungen für Vertrieb und Marketing

(5.772)

(2.826)

(8.598)

Aufwendungen für die allgemeine Verwaltung

(12.842)

(3.143)

(5.272)

(21.257)

EBITDA

1.335

(3.143)

(6.660)

(8.468)

 

 

 

 

 

Nicht-GAAP-Anpassungen:

 

 

 

 

Nicht liquiditätswirksame Posten

 

 

 

Aktienbasierte Vergütung

1.660

1.660

Mit Eigenkapitalinstrumenten beglichene Aufwendungen

1.685

1.685

Einmalige Kosten

 

 

Rechtsberatungshonorare mit Bezug auf F&Ü

1.294

1.294

Beratungshonorare mit Bezug auf F&Ü

183

183

Bereinigtes EBITDA

6.157

(3.646)

 

 

Über WISeKey:
WISeKey (SIX Swiss Exchange: WIHN) ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Cybersicherheit, das derzeit umfassende digitale Identitäts-Ökosysteme für Menschen und Objekte mithilfe der Blockchain, KI und dem IoT einsetzt und dabei den Menschen als Dreh- und Angelpunkt des Internets respektiert. Halbleiter von WISeKey sichern den allumfassenden Computereinsatz, der das heute vorherrschende Internet von Allem prägt. WISeKey verfügt über eine Installationsbasis von über 1 Milliarde Mikrochips in nahezu allen IoT-Sektoren (vernetzte Automobile, Smart Cities, Drohnen, Sensoren für die Landwirtschaft, Fälschungssicherheit, intelligente Beleuchtung, Server, Computer, Mobiltelefone, Krypto-Token usw.). WISeKey ist einzigartig positioniert, um am Rande des IoT tätig zu sein, da unsere Halbleiter eine große Menge an Massendaten produzieren, die, wenn sie mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) analysiert werden, Industrieanwendungen dabei helfen können, den Ausfall ihrer Ausrüstung vorherzusagen, bevor dieser eintritt.

Unsere Technologie wird vom kryptografischen Vertrauensanker (Root of Trust, „RoT“) von OISTE/WISeKey gestützt, der in der Schweiz angesiedelt ist und sichere Authentifizierung und Identifizierung in sowohl physischen als auch virtuellen Umfeldern für das Internet der Dinge, die Blockchain und künstliche Intelligenz bietet. Der WISeKey-RoT dient als gemeinsamer Vertrauensanker, um die Integrität von Online-Transaktionen zwischen Objekten sowie zwischen Objekten und Personen zu gewährleisten. Weitere Informationen finden Sie unter www.wisekey.com.

Kontakte für Presse und Anleger:

WISeKey International Holding Ltd 
Unternehmenskontakt: Carlos Moreira
Chairman & CEO
Tel.: +41 22 594 3000
info@wisekey.com

WISeKey Anlegerbeziehungen (USA) 
Kontakt: Lena Cati
The Equity Group Inc.
Tel.: +1 212 836-9611
lcati@equityny.com

Haftungsausschluss:
Diese Mitteilung enthält gewisse ausdrückliche oder implizite zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf die WISeKey International Holding Ltd und deren Geschäftstätigkeit. Solche Aussagen enthalten gewisse bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und sonstige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die tatsächliche finanzielle Stellung, Performance oder die tatsächlichen Leistungen der WISeKey International Holding Ltd erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit enthaltenen Angaben zu künftigen Ergebnissen, künftiger Performance oder künftigen Leistungen abweichen. WISeKey International Holding Ltd veröffentlicht diese Mitteilung gemäß dem Stand am heutigen Tag und verpflichtet sich nicht, aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder anderer Faktoren etwaige darin enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Verkauf und keine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar und sie gilt nicht als Emissionsprospekt im Sinne der Paragrafen 652a bzw. 1156 des Schweizerischen Obligationenrechts oder als Kotierungsprospekt im Sinne des Kotierungsreglements der SIX Swiss Exchange. Anleger müssen sich auf ihre eigene Beurteilung von WISeKey und ihren Wertpapieren, einschließlich dazugehöriger Vorteile und Risiken, verlassen. Nichts, was hierin enthalten ist, darf als Versprechen oder Darstellung der künftigen Performance von WISeKey verstanden werden.

 

 

Konsolidierte Gesamtverlustrechnung

 

Zwölfmonatszeitraum zum 31. Dezember

in Tsd. USD

2018

 

2017

 

 

 

 

Nettoumsatz

34.280

 

33.674

Umsatzkosten

(18.319)

 

(17.870)

Bruttogewinn

15.961

 

15.804

 

 

 

 

Sonstige betriebliche Erträge

289

 

1.526

Aufwendungen für Forschung und Entwicklung

(5.306)

 

(5.339)

Aufwendungen für Vertrieb und Marketing

(5.772)

 

(4.459)

Aufwendungen für die allgemeine Verwaltung

(14.232)

 

(15.401)

Betriebliche Aufwendungen (Summe)

(25.021)

 

(23.673)

Betriebliche Erträge/(Verluste)

(9.060)

 

(7.869)

 

 

 

 

Nichtbetriebliche Erträge

2.181

 

762

Gewinn/(Verlust) aus derivativen Verbindlichkeiten

 

(98)

Gewinn/(Verlust) aus Schuldentilgungen

 

(556)

Zinsen und Amortisierung von Disagios

(150)

 

(543)

Nichtbetriebliche Aufwendungen

(2.826)

 

(1.751)

Gewinn/(Verlust) aus fortgeführten Geschäftsbereichen vor Ertragsteueraufwand

(9.855)

 

(10.055)

 

 

 

 

Ertragsteuer(-aufwand)/-realisierung

(53)

 

(71)

Gewinn/(Verlust) aus fortgeführten Geschäftsbereichen, netto

(9.908)

 

(10.126)

 

 

 

 

Aufgegebene Geschäftsbereiche:

 

 

 

Nettoumsatz aus aufgegebenen Geschäftsbereichen

19.412

 

9.404

Umsatzkosten aus aufgegebenen Geschäftsbereichen

(6.196)

 

(4.516)

Betriebliche und nicht betriebliche Aufwendungen aus aufgegebenen Geschäftsbereichen (Summe)

(19.778)

 

(20.620)

Ertragsteuer(-aufwand)/-realisierung aus aufgegebenen Geschäftsbereichen

205

 

1.108

Gewinn/(Verlust) aus aufgegebenen Geschäftsbereichen

(6.357)

 

(14.624)

 

 

 

 

Nettogewinn/(-verlust)

(16.265)

 

(24.750)

 

 

 

 

Abzüglich: Minderheitsanteilen zuzurechnender Nettogewinn/(-verlust)

13

 

(483)

Der WISeKey International Holding AG zuzurechnender Nettogewinn/(-verlust)

(16.278)

 

(24.267)

 

 

 

 

Gewinn je Aktie

 

 

 

Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen pro Aktie – unverwässert

(0,29)

 

(0,34)

Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen pro Aktie – verwässert

(0,29)

 

(0,34)

 

 

 

 

Gewinn aus aufgegebenen Geschäftsbereichen pro Aktie – unverwässert

(0,19)

 

(0,50)

Gewinn aus aufgegebenen Geschäftsbereichen pro Aktie – verwässert

(0,19)

 

(0,50)

 

 

 

 

Der WISeKey International Holding AG zuzurechnender Gewinn pro Aktie

 

 

 

Unverwässert

(0,48)

 

(0,82)

Verwässert

(0,48)

 

(0,82)

 

 

 

 

Sonstige kumulierte Gewinne/(Verluste), vor Steuern:

 

 

 

Anpassungen aus Währungsumrechnung

108

 

1.548

Nicht realisierte Verluste bei Wertpapieren:

 

 

 

           Nicht realisierte Verluste aus Wertpapiere während des Zeitraums

 

(375)

Leistungsorientierte Pensionspläne:

 

 

 

          Nettoverlust während des Zeitraums

287

 

(102)

Sonstige kumulierte Gewinne/(Verluste)

395

 

1.071

Kumulierte Gewinne/(Verluste)

(15.870)

 

(23.679)

 

 

 

 

Minderheitsanteilen zuzurechnender sonstige kumulierte Gewinne/(Verluste)

(23)

 

(369)

Der WISeKey International Holding AG zuzurechnende sonstige kumulierte Gewinne/(Verluste)

418

 

1.440

 

 

 

 

Minderheitsanteilen zuzurechnende kumulierte Gewinne/(Verluste)

(10)

 

(851)

Der WISeKey International Holding AG zuzurechnende kumulierte Gewinne/(Verluste)

(15.860)

 

(22.828)

 

 

 

 

Konsolidierte Bilanz

 

Zum 31. Dezember

in Tsd. USD

2018

 

2017

AKTIVA

 

 

 

Derzeitige Vermögenswerte

 

 

 

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

9.146

 

9.583

Verfügungsbeschränkte Zahlungsmittel

618

 

Forderungen, abzüglich Wertberichtigungen auf zweifelhafte Forderungen

7.620

 

3.954

Schuldverschreibungen, nahestehende Parteien

8

 

897

Bestände

4.186

 

3.463

Aktive Rechnungsabgrenzungsposten

521

 

752

Rechnungsabgrenzungsposten, kurzfristig

184

 

Zur Veräußerung gehaltene kurzfristige Vermögenswerte

8.916

 

6.777

Sonstige kurzfristige Vermögenswerte

919

 

645

Kurzfristige Vermögenswerte (Summe)

                      32.118

 

                   26.071

 

 

 

 

Langfristige Vermögenswerte

 

 

 

Aktienwerte zum beizulegenden Zeitwert

857

 

592

Latente Ertragsteueransprüche

8

 

47

Latente Ertragsteuergutschriften

2.541

 

2.856

Sachanlagen abzüglich kumulierter Abschreibungen

2.370

 

2.996

Immaterielle Vermögenswerte, abzüglich kumulierter Abschreibungen

1.132

 

1.591

Goodwill

8.317

 

8.317

Rechnungsabgrenzungsposten, langfristig

214

 

Aktienwerte zum Anschaffungspreis

7.000

 

Zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte

23.744

 

24.532

Sonstige langfristige Vermögenswerte

152

 

154

Langfristige Vermögenswerte (Summe)

                      46.335

 

                   41.085

AKTIVA (SUMME)

                      78.453

 

                   67.156

 

 

 

 

PASSIVA

 

 

 

Kurzfristige Verbindlichkeiten

 

 

 

Verbindlichkeiten

12.917

 

12.155

Wechselverbindlichkeiten

6.797

 

84

Rechnungsabgrenzungsposten, kurzfristig

91

 

306

Zahlbare Ertragsteuer

9

 

120

Zur Veräußerung gehaltene kurzfristige Verbindlichkeiten

14.085

 

8.763

Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten

976

 

2.288

Kurzfristige Verbindlichkeiten (Summe)

34.875

 

23.716

 

 

 

 

Langfristige Verbindlichkeiten

 

 

 

Zahlbare Wandelanleihen

23.940

 

18.592

Rechnungsabgrenzungsposten, langfristig

9

 

Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Parteien, langfristig

 

985

Verpflichtungen im Rahmen des Mitarbeitervorsorgeplans

4.465

 

4.585

Latente Ertragsteuerverbindlichkeiten

 

5

Sonstige latente Steuerverbindlichkeiten

4

 

Zur Veräußerung gehaltene langfristige Verbindlichkeiten

8.590

 

5.667

Sonstige langfristige Verbindlichkeiten

2.595

 

Langfristige Verbindlichkeiten (Summe)

39.603

 

29.834

PASSIVA (SUMME)

74.478

 

53.550

 

 

 

 

Verpflichtungen und Eventualverbindlichkeiten

 

 

 

Einlösbare Vorzugsaktien

 

4.880

 

 

 

 

EIGENKAPITAL

 

 

 

Stammaktien – Klasse A

400

 

400

          Nennwert 0,01 CHF

 

 

 

          Zugelassen – 40.021.988 und 40.021.988 Aktien

 

 

 

          Ausgegeben und ausstehend – 40.021.988 und 40.021.988 Aktien

 

 

 

Stammaktien – Klasse B

1.472

 

1.261

          Nennwert 0,05 CHF

 

 

 

          Zugelassen – 41.063.901 und 35.517.168 Aktien

 

 

 

          Ausgegeben – 28.769.797 und 24.590.918 Aktien

 

 

 

          Ausstehend – 26.681.736 und 24.590.918 Aktien

 

 

 

Eigene Aktien zu Anschaffungskosten (2.088.061 und keine gehaltenen Aktien)

(1.139)

 

Zusätzliches eingezahltes Kapital

201.373

 

189.152

Sonstige aufgelaufene kumulierte Gewinne/(Verluste)

100

 

(650)

Bilanzverlust

(197.348)

 

(180.554)

Den Aktionären von WISeKey zuzurechnendes Eigenkapital (Defizit) (Summe)

4.858

 

9.609

Minderheitsanteile an konsolidierten Tochterunternehmen

(883)

 

(883)

Eigenkapital (Summe)

3.975

 

8.726

VERBINDLICHKEITEN UND EIGENKAPITAL UND EINLÖSBARE VORZUGSAKTIEN (SUMME)

78.453

 

67.156

 

 

 

 

Konsolidierte Kapitalflussrechnung

 

 

 

Zwölfmonatszeitraum zum 31. Dezember

in Tsd. USD

2018

 

2017

 

 

 

 

 

Kapitalfluss aus betrieblicher Tätigkeit

 

 

 

Nettoverlust

(16.265)

 

(24.750)

Anpassungen, um den Nettogewinn mit dem Nettokapitalfluss aus betrieblicher Tätigkeit abzustimmen:

 

 

 

 

Zinsen und Amortisierung von Disagios

1.165

 

1.467

 

Abschreibungen auf Sachanlagen

1.437

 

1.376

 

Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte

2.047

 

3.645

 

Verlust/(Gewinn) aus derivativen Verbindlichkeiten

 

98

 

Verlust aus Schuldentilgungen

 

7.067

 

Aktienbasierte Vergütung

1.660

 

2.232

 

Abnahme/(Zunahme) der latenten Steuergutschriften für Forschung und Entwicklung, netto

279

 

 

Abnahme/(Zunahme) der sonstigen langfristigen Vermögenswerte, netto

(63)

 

 

Zunahme/(Abnahme) der leistungsorientierten Pensionsverpflichtungen

(109)

 

711

 

Zunahme/(Abnahme) der sonstigen langfristigen Vermögenswerte

 

(487)

 

Rückstellung für Forderungsausfälle

276

 

537

 

Wertminderung für eingeschränkte Verwendbarkeit von Lagerbeständen

284

 

(2.277)

 

Abschreibung von latentem Steuerguthaben

161

 

132

 

Verlust/(Gewinn) bei der Veräußerung von Sachanlagen

 

(49)

 

Ertragsteueraufwand/(-realisierung) abzüglich gezahlter Barmittel

(152)

 

(1.115)

 

Auflösung von Rückstellungen

(218)

 

(1.700)

 

Sonstige nicht zahlungswirksame Aufwendungen/(Gewinne)

 

 

 

 

Mit Eigenkapitalinstrumenten beglichene Aufwendungen

1.685

 

 

Nicht realisierte und nicht zahlungswirksame Fremdwährungsgeschäfte

(201)

 

(365)

 

 

 

 

 

Veränderung der betrieblichen Aktiva und Passiva, abzüglich der Auswirkungen von Übernahmen

 

 

 

 

Abnahme/(Zunahme) der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

(2.898)

 

2.591

 

Abnahme/(Zunahme) von Lagerbeständen

(722)

 

(480)

 

Abnahme/(Zunahme) der sonstigen kurzfristigen Vermögenswerte, netto

(4.385)

 

(45)

 

Zunahme/(Abnahme) der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

(126)

 

1.509

 

Zunahme/(Abnahme) der Verbindlichkeiten aus Rechnungsabgrenzungsposten

5.992

 

4.625

 

Zunahme/(Abnahme) der Verbindlichkeiten aus Ertragsteuern

349

 

149

 

Zunahme/(Abnahme) der sonstigen kurzfristigen Vermögenswerte

1.312

 

198

Nettokapitalfluss aus betrieblicher Tätigkeit

(8.492)

 

(4.931)

 

 

 

 

 

Kapitalfluss aus Investitionstätigkeiten:

 

 

 

 

Verkauf/(Erwerb) von Aktienwerten

(3.000)

 

 

Verkauf/(Erwerb) von Sachanlagen

(1.244)

 

(669)

 

Abnahme/(Zunahme) der Schuldscheinforderungen

 

(554)

 

Übernahme eines Unternehmens abzüglich der erworbenen Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

 

(11.629)

Nettokapital aus Investitonstätigkeiten (und dafür verwendet)

(4.244)

 

(12.852)

 

 

 

 

 

Kapitalfluss aus Finanzierungstätigkeiten:

 

 

 

 

Erlöse aus der Ausübung von Optionen

217

 

36

 

Erlöse aus der Ausgabe von Stammaktien

2.904

 

5.039

 

Abnahme/(Zunahme) der Darlehensverbindlichkeiten

(895)

 

1.842

 

Erlöse aus der Ausgabe von Wandelanleihen

3.000

 

 

Einnahmen aus Schulden

7.656

 

19.142

 

Rückzahlung von Schulden

(106)

 

(550)

 

Rückerwerb eigener Aktien

(900)

 

Nettokapital aus Finanzierungstätigkeiten (und dafür verwendet)

11.876

 

25.509

 

 

 

 

 

Auswirkungen von Wechselkursänderungen auf Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

(200)

 

(733)

 

 

 

 

 

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

 

 

 

 

Nettozunahme/(-abnahme) während des Zeitraums

(1.060)

 

6.993

 

Bilanz, Beginn des Zeitraums

12.214

 

5.221

 

Bilanz, Ende des Zeitraums

11.154

 

12.214

 

 

 

 

 

Überleitung zur Bilanz

 

 

 

 

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente aus fortgeführten Geschäftsbereichen

9.146

 

9.583

 

Verfügungsbeschränkte Zahlungsmittel aus fortgeführten Geschäftsbereichen

618

 

 

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente aus aufgegebenen Geschäftsbereichen

1.390

 

2.631

 

Bilanz, Ende des Zeitraums

11.154

 

12.214

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen zum Kapitalfluss

 

 

 

 

Zahlungen für Zinsen abzüglich der aktivierten Beträge

772

 

250

 

Zahlungen für Ertragsteuer

72

 

78

 

Ausgabe von Aktien im Zusammenhang mit der Übernahme von QuoVadis

 

4.307

 

Ausgabe/(Rücknahme) von einlösbaren Vorzugsaktien

(5.021)

 

4.340

 

Ausgabe von Stammaktien zum Erwerb von Minderheitsanteilen

3.920

 

3.474

 

Erachtete Dividende

141

 

540

 

Abwicklung des Darlehens von Carlos Moreira in Aktien

473

 

 

Zahlung von SEDA-Gebühren in Aktien

(500)

 

 

Erhaltene verfügungsbeschränkte Zahlungsmittel für laufende Aktienzeichnung

2.020

 

 

Kauf von Aktienwerten

4.000

 

 

 

Umwandlung von Darlehensforderungen in Aktienwerte

 

799